ACR – Austrian Cooperative Research ist ein Netzwerk aus 19 außeruniversitären, gemeinnützigen Forschungsinstituten, die KMU bei ihren Innovations- und Digitalisierungsbemühungen unterstützen. Die ACR-Institute treiben die Entwicklung von Digitalisierungswerkzeugen im Sinn eines optimalen Serviceangebots für KMU voran und zeigen Potenziale von Digitalisierungstechnologien auf. Das Netzwerk bedient dabei etwa 11.000 Kunden pro Jahr.

Die ACR hat langjährige Erfahrung mit nationalen und europäischen Forschungsprojekten. Aus seiner Institution heraus leistet das Forschungsnetzwerk im Konsortium mit seinem Zugang zu verschiedenen Infrastrukturanbietern in Österreich einen wertvollen Beitrag. Durch ihre Vernetzung und Unterstützung in der Förder- und Innovationsberatung gewährleistet die ACR außerdem eine erfolgreiche Erweiterung des regionalen und europäischen Ökosystems.

Kontakt

ACR – Austrian Cooperative Research
Sensengasse 1
1090 Wien, Austria

office@acr.ac.at
www.acr.ac.at

DI Victoria Mayer hat das Masterstudium Phytomedizin an der Universität für Bodenkultur abgeschlossen und ist als Forschungskoordinatorin bei Austrian Cooperative Research (ACR) tätig. Im EDIH Applied CPS unterstützt sie KMU dabei, passende nationale und internationale Kooperationspartner zu finden und trägt im Bereich der Öffentlichkeitsarbeit dazu bei, das Innovationsnetzwerk sukzessive weiterzuentwickeln.

mayer@acr.ac.at

ACR-Enquete 2023: Jedes Jahr holt die ACR – Austrian Cooperative Research zusammen mit dem Bundesministerium für Arbeit und Wirtschaft (BMAW) KMU-Innovationen vor den Vorhang. Im Rahmen der ACR-Enquete am 18. Oktober 2023, wurden vor rund 130 Gästen aus Wirtschaft, Forschung und Politik insgesamt fünf Preise vergeben: Der ACR Woman Award powered by FFG, der ACR Start-up Preis powered by aws und drei ACR-Innovationspreise.

Folgende Services werden von Austrian Cooperative Research angeboten:

  1. Technology Showcasing
  2. Classical Funding
  3. Initial Counselling